Vorschlag Orissa

Orissa Rundreise 15 Tage (Beispielvorschlag)

  • Kutia Kondh Stamm 16-9
  • Orissa Stammesfrauen 16-9
  • Orissa Frau Dongria Kondh 16-9
  • Orissa Bonda Stammesfrau 16-9

Beispiel einer Orissa Rundreise

Auf Ihrer Orissa Rundreise besichtigen Sie Tempel und Wochenmärkte, auf welchen die Menschen der unterschiedlichsten Stämme ihre waren tauschen. Diese Region ist stark geprägt durch die verschiedenen Stämme, welche ihre alten Traditionen pflegen.

Tag 1 –  Flug Deutschland -  Delhi

Nach Ihrer Ankunft Sie werden von unserem Repräsentanten am Flughafen empfangen. Check in im Hotel. Übernachtung im Delhi.

 

Tag 2 –  Delhi - Visakhapatnam - Rayagada

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen und Flug nach Visakhapatnam. Nach Ihrer Ankunft werden Sie von unserem Repräsentanten empfangen. Anschließend setzen Sie die Fahrt fort nach Rayagada. Es ist eine Region voller Wiesenflächen, Wäldern, Wasserfällen und hügeligen Tälern. Die Einwohnerzahl dieser Region beträgt 57732. Die Bewohner leben hier noch hauptsächlich in Stammesgruppen zusammen. Unterwegs halten sie in dem Dorf von Desia Kondh und besuchen den Wochen Markt. Anschließend Weiterfahrt nach Rayaga. Übernachtung in Rayaga.

 

Tag 3 – Rayagada - Kutia Kondh - Rayagada

 Wir befinden uns heute im Stammesgebiet von Kondh, der wiederum weitere Unterteilungen hat (die Desai Kondh, Kutia Kondh und Dongria Kond. Die Menschen vom Kondh-Stamm haben bis heute ihre uralten Sitten und Bräuche bewahrt. Es sind kleine Menschen und die Gesichter der Frauen sind bedeckt mit Tätowierungen. Heute fahren wir nach Belghar, wo wir einige Stammesdörfer der Kutia Kondh und den Wochenmarkt von Kothagarh besuchen können. Im Anschluß fahren Sie weiter nach Rayagada. Übernachtung in Rayagada.

 

Tag 4 Rayagada - Chatikona Weekly market (Dongariya Kondh) - Jeypore

Nach dem Frühstück fahren Sie zu dem Wochenmarkt von dem Tribus von Kondh. Die Kondha sind indigene Volksgruppen in Indien. Sie leben in Odisha, einem Staat in Ost-Indien. Die höchste Konzentration der Volksgruppe wird in den Regionen Kashipur, Rayagada, Bissamcuttack, Kalyansinghpur und Munigudaaufgefunden. Die Kondha leben als Landbewohner und gelten als stark anpassungsfähig an die Umgebung und die Herausforderungen des Lebens im Walde. Die Kondhas stammen vermutlich von den Proto-Australoid, einer ethnischen Gruppe, ab. Ihre Muttersprache ist Kui, eine dravidische Sprache. Aufgrund der Entwicklung und Förderung der Bildung entwickelten sich medizinische Einrichtungen, Bewässerung, gezielte Bepflanzung und so weiter. Sie wurden von Außerhalb zur Modernisierung ihrer Lebensart gezwungen. Ihre traditionelle Lebensweise hat sich über den Zeitverlauf stark verändert, so dass sie nur noch wenig mit den altertümlichen politischen Organisationen, Normen, Werten und Weltansichten zu tun haben. Sie werden auch entdecken wie diese Volkstämme ihren Schmuck erstellen. Anschließend fahren Sie nach Jeypore. Unterwegs besichtigen Sie einige Dörfer.Übernachtung in Jeypore.

 

 Tag 5 – Jeypore - Onukudeli  (Bonda/Gadaba/Didayee) - Jeypore

Heute Morgen besuchen wir den Markt von Bondas in Onukadeli. Die Bonda sind der primitivste Stamm in Orissa. Die Menschen vom Bonda-Stamm sprechen eine eigene Sprache und leben in den unzugänglichen Berg-Gebieten. Der Tauschhandel ist fester Bestandteil ihres täglichen Lebens. Die Männer und Frauen dieses Stammes sind sehr spärlich bekleidet. Die Frauen haben ihre Köpfe kahlrasiert. Anschließend besuchen wir das Dorf Lamptaput. In diesem Dorf gehören die Menschen zum Gadaba-Stamm. Die Frauen tragen farbenprächtige Saris. Wenn es uns die Zeit erlaubt, fahren wir nach Gupteswar. Hier gehören die Menschen zu dem Stamm der Dhurubas. Dieser Stamm ist einer der ältesten in Orissa. Die Menschen dieses Stammes sind kräftig gebaut und haben breite Nasen und krause Haare. Übernachtung in Jeypore.

 

Tag 6 – Jeypore - Kunduli Weekly Market (Paroja Tribus) - Jeypore

Hier besichtigen wir den Freitags-Markt von Kundali (Bitte Ihre Reise-Termine entsprechend festlegen). Auf dem Markt sehen wir die Stammesangehörigen der Paroja und der Mari. Später Rückfahrt nach Jeypore. Unterwegs besichtigen wir den Tempel von Jagannath, der eine Nachbildung von dem Tempel von Puri ist. Nach der Mittagspause Fahrt über Koraput, wo wir das „Tribal Museum“ besuchen, zurück nachJeypore Übernachtung in Jeypore.

 

Tag 7 – Jeypore - Gupteswar Temple - Baligaon ( Wochenmarkt ) (Dhuruba Tribus) - Rayagada

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Gupteswar. Die Gupteswar-Höhle ist ein Schrein, der dem Gott Shiva geweiht ist, mit einer enormen religiösen Bedeutung. Viele Menschen aus Madhya Pradesh kommen auf den Hang, um den Gott Shiva zu verehren. Man findet hier auch unterirdisches Wasser, das aus dem Ende der Höhle strömt. Hierin nehmen die Gläubigen ein Bad. Dieser heilige Ort mit ungewöhnlicher natürlicher Schönheit, ist mit dem Shri Rama des Epos Ramayana verbunden. Anschließend fahren Sie durch die Dörfer. Je nach Wunsch halten Sie an dem Wochenmarkt von Baligaon. Sie fahren zurück nach Rayagada. Übernachtung in Rayagada.

 

Tag 8 -  Rayagada - Chandragiri - Taptapani - Gopalpur

Nach dem Frühstück Fahrt nach Gopalpur an das Meer. Eine lange Fahrt durch grüne Felder und Dörfer. Unterwegs besichtigen wir die Dörfer im Süden von Orissa. Heiße Schwefel Quellen, Taptapani, tibetischen Pagoda auf Chandragiri und Saora und Kondh-Dörfer der Stammvölker befinden sich hier. Übernachtung in Gopalpur.

  

Tag 9 – Gopalpur - Chilika Lake, Barkul/Mangalajodi - Puri

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Puri. Unterwegs beichtigen Sie traditionelle Dörfer und den Chilika Lake. Der Chilika See ist Asiens größte Brackwasserlagune (eine Mischung aus Süß- und Salzwasser) und ein ökologisches Wunder auf 1.000 Quadratkilometern. Hier leben sehr viele Tierarten in großer Zahl, vor allem natürlich Fische und Vögel, darunter sehr viele Zugvögel. Aber man sieht hier sogar ab und zu Delfine! Im See liegen auch einige Inseln. Umweltfreundliche Campingausflüge und Vogelbeobachtungs-Trips bietet Grass Routes Journeys. Erkunden Sie den See und seine Inseln unbedingt mit dem Boot. Die meisten legen in Satapada ab (dort sind auch oft Delfine), das etwa 50 km von Puri entfernt ist. Aber es gibt auch Anlegestellen in Barkul, Rambha und Balugaon. Anschließend fahren Sie nach Puri. Übernachtung in Puri.

 

Tag 10 – Puri - Konark - Puri

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Puri. Puri zählt zu den vier bedeutensten Wallfahrtsstätten gläubiger Hindus. Gott Vishnu, der im hinduistischen Glauben als der "Erhalter dieser Welt" gilt, wird hier verehrt. So ist auch der Jagnnath Tempel (bekannt auch als "Weiße Pagode") aus dem 12. Jahrhundert dem Gott Vishnu geweiht. Der Tempel beherbergt mehr als 5000 Priester und Tempelangestellte. Als Nicht-Hindus dürfen wir den Tempel selbst zwar nicht betreten, wir erleben jedoch das eindrucksvolle Treiben rings um ihn herum. Anschließend fahren sie nach Konark.  Konark liegt an der Küste, von Bhubaneshwar 64 km und von Puri im Süden nur 30 km entfernt. Sie besichtigen den mächtigen Tempel. Sie werden das malerische Fischerdorf von Chandrabhaga anschauen und fahren zurück nach Puri. Übernachtung in Puri.

 

Tag 11 – Puri - Bhubaneswar

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bhubaneswar unterwegs  bewundern Sie die Textilkünstler in  Pipili. Die Künstlerfamilien leben in traditionellen, strohgedeckten Häusern. Außer den feinen Zeichnungen auf Stoff und Seide, Patachitra genannt, finden sich auch Schnitzer und Steinmetze. Weiter geht es nach Dhauli, wo Sie die Friedenspagode besuchen und nach Bhubaneswar. Übernachtung in Bhubaneswar.

 

Tag 12 – Bhubaneswar

Bhubaneswar ist die Hauptstadt des Bundesstaates Orissa und gilt auch als „Stadt der Tempel“.  Rund 35 alte und hunderte von neuen Hindutempel warten auf Pilger. Sie sehen am Morgen den Rajarani-, den Mukteshwar- und den Lingaraj-Tempel. Dieser ist der größte Tempelkomplex der Stadt. Später besuchen Sie die ältesten aus Stein gehauenen Tempel der Jain in den Udayagirihöhlen. Besonders interessant ist hier die zweistöckige Königinnenhöhle. Übernachtung in Bhubaneswar.

 

Tag 13 - Bhubaneswar – Delhi

Vormittag zu freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Delhi. Übernachtung in Delhi.

 

Tag 14 - Delhi

Nach dem Frühstück ; Transfer zum Flughafen . Rückflug nach Deutschland